Krise
als Chance

Presse

 

25.01.2018

Patenschaftsprojekt wird fortgesetzt

Erfurt: Nachdem über das Vermögen des Vereins Thüringer Institut für Akademische Weiterbildung e.V. das Insolvenzverfahren eröffnet und unser auf Insolvenz- und Steuerrecht spezialisierter Kollege Rechtsanwalt Folker Hochmuth zum Insolvenzverwalter eingesetzt wurde, konnte dieser in den letzten Monaten die Fortsetzung des langjährigen Integrationsprojektes der Landeshauptstadt Erfurt gemeinsam mit der im Vereinsvorstand tätigen Frau Dr. K. Langer sicherstellen.

Zu der am 25.01.2018 stattgefundenen Versammlung vor dem Amtsgericht war der Insolvenzverwalter in der Lage, den dort anwesenden Gläubigern die Hintergründe der Insolvenz zu beschreiben und die Erfolgsmeldung zum Erhalt des seit 2002 laufenden Projektes zu geben. Der im Jahr 1991 ins Leben gerufene Verein beschäftigte sich im Kern mit dem Zusammenbringen von Akteuren der Wirtschaft, Bildung, Wissenschaft und öffentlichen Hand im In- und Ausland. Im Fokus standen dabei immer die Belange Thüringens und der Stadt Erfurt. Es ist umso erfreulicher, dass mit der Einstellung der Vereinstätigkeit das „Asset“ um das Integrationsprojekt zwischen der Landeshauptstadt Erfurt, der Universität und der hiesigen Fachhochschule erhalten blieb. Die Regionalzeitung der Thüringer Allgemeine berichtete hierzu ausführlich mit einem Artikel vom 26.01.2018.

Kontakt:

Rechtsanwalt Folker Hochmuth
Beck Rechtsanwälte – Wirtschaftskanzlei
Hochheimer Straße 47
99094 Erfurt
Tel.: 0361/3494943-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!