Krise
als Chance

Presse

 

01.01.2020

Geschäftsbereich der Tittel Drahtwarenfabrik nach Asset Deal erhalten

Dresden: Gute Nachrichten gab es zum Jahreswechsel für die Mitarbeiter der insolventen Tittel Drahtwarenfabrik GmbH: „Der Betrieb wurde mit Wirkung zum 01.01.2020 auf eine neue Gesellschaft – die Tittel Drahtwaren GmbH – durch den Insolvenzverwalter Thomas Beck nach erfolgter Betriebsfortführung übertragen. Der Standort in Großröhrsdorf und 55 Arbeitsplätze bleiben erhalten“, meldet Simon Leopold, Unternehmensberater sowie Geschäftsführer der ABG Consulting-Partner GmbH & Co. KG, der mit seinem Team den Investorenprozess begleitete. „Wir haben in den vergangenen Monaten eine Vielzahl von Gesprächen mit Interessenten geführt. Konzept und Angebot der bisherigen Minderheitsgesellschafterin haben überzeugt – auch einen regionalen Finanzierungspartner, der das Unternehmen finanziell beim Neustart begleitet.“

Die Tittel Drahtwarenfabrik GmbH musste aufgrund von Haftungsthemen in der Tittel-Unternehmensgruppe im April 2019 Insolvenz anmelden. Am Standort in Großröhrsdorf konstruieren und produzieren die Mitarbeiter Produkte aus Draht, wie zum Beispiel Drahtkörbe, Biegeteile und Gitter. Zu den Kunden gehören namhafte nationale Betriebe der Apparate- und Geräteindustrie, Küchengerätehersteller, Caravanhersteller, Medizingerätehersteller sowie Unternehmen der Möbelindustrie und der Automobilbranche.

Kontakt:

Rechtsanwalt Thomas Beck
Beck Rechtsanwälte – Wirtschaftskanzlei
Königsbrücker Straße 31-33
01099 Dresden
Telefon: 0351-26441100
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!