Krise
als Chance

Presse

 

06.08.2015

Strategische Neuausrichtung bei Familienunternehmen Gerber Spitzen & Stickereien


Rebesgrün, 06. August 2015. Es geht weiter beim Hersteller für Plauener Spitze Gerber Spitzen & Stickereien GmbH. Das Unternehmen musste Ende März 2015 Insolvenz anmelden und das Verfahren wurde eröffnet. Nach Angaben des Insolvenzverwalters Thomas Beck wird der Geschäftsbetrieb seitdem fortgeführt: „Unser Ziel ist es, das Unternehmen nachhaltig zu sanieren und für die Zukunft strategisch neu auszurichten. Kunden, Lieferanten und Finanzierer stehen hinter dem Betrieb und unterstützen diesen Weg.“ Momentan arbeite man gemeinsam mit der Unternehmerfamilie an der Umstrukturierung zur dauerhaften Wiederherstellung der Wettbewerbsfähigkeit. „Wir haben gerade unsere neue Herbst- und Winterkollektion hochwertiger Heimtextilien aus Plauener Spitze sowie wertigen Druckstoffen in den Verkauf beim Fachhandel gebracht“, berichtet Ulrich Gerber von Gerber Spitzen & Stickereien GmbH. „Neben den klassischen Modellen haben wir auch ganz moderne Produkte von Tischwäsche, Gardinen und Kissenbezügen entwickelt, die eine jüngere Zielgruppe ansprechen und von der Marke Plauener Spitze begeistern sollen.“ Die Produkte werden in Deutschland exklusiv gefertigt, sie weisen eine entsprechend hohe Qualität der Materialien und Verarbeitung auf – nicht zu vergleichen mit der Konkurrenz aus China. „Es ist wirklich unglaublich, in welcher Intensität unterdessen deutsche Markenprodukte in China kopiert werden und leider betrifft das auch unsere Branche“, so Ulrich Gerber.

Familieninterne Unternehmensnachfolge in Vorbereitung
Die Gerber Spitzen & Stickereien GmbH gibt es bereits seit 1906 in Rebesgrün, im Vogtland und Ulrich Gerber führt als Urenkel des Gründers die Geschäfte. Im Rahmen der Sanierung soll in dem Familienunternehmen parallel die Nachfolge an die Kinder Nicole Gerber und Sören Gerber erfolgen. Angedacht ist dabei eine Doppelspitze in der Geschäftsleitung – während Sören Gerber den technischen Bereich mit der Produktion führen soll, wird Nicole Gerber die kaufmännische Verantwortung und den Vertrieb übernehmen. Nicole Gerber berichtet: „Mein Bruder und ich sind bereits langjährig im Betrieb beschäftigt und wir haben viele Ideen für die Neuausrichtung der Firma. Unser Ziel ist es, Gerber sowohl als Spezialist für die Produktion von Heimtextilien als auch hochwertigen Spitzen für die Bekleidungsindustrie unter der Marke Plauener Spitze am Markt stärker zu etablieren. Wir möchten als junge Generation der Plauener Spitze frischen Wind einhauchen. Dafür haben wir bei Gerber in der neuen Kollektion bereits viele moderne Designs entwickelt, die als Tischwäsche, Wohnaccessoires und Gardinen bei den Kunden gut ankommen und verstärkt nachgefragt werden – denn Spitze, auch neu interpretiert, liegt im Trend. Selbstverständlich bieten wir parallel für alle Liebhaber der traditionellen Modelle entsprechende Plauener Spitze-Produkte an.“ Zum Portfolio gehören interessant verarbeitete Gewebe, Drucke und Unis, die auch im Sondermaß geliefert werden.

Unter Telefon +49 3744 - 1880 50 erfahren Kunden und Interessenten, wo es in ihrer Nähe die Plauener Spitze-Produkte der Gerber Spitzen & Stickereien zu kaufen gibt. Das Unternehmen ist zudem auf der Messe Comfortex in Leipzig vertreten, die vom 04. September 2015 bis 06. September 2015 stattfindet und freut sich auf viele gute Gespräche am Stand: Halle 3 Stand I 13.

Unternehmensprofil
Die Gerber Spitzen & Stickereien GmbH ist auf die Herstellung hochwertiger Heimtextilien und Spitzen für die Bekleidungsindustrie spezialisiert. Unter dem Markennamen Plauener Spitze werden am Standort in Rebesgrün, Sachsen, seit 1906 Tischwäsche, Gardinen, Kissen und Accessoires für die Bekleidungsindustrie produziert. Dazu gehören auch Spitzen und Stickereien für Brautkleider, Abendmode, Trachten, ausgesuchte Businesskleider oder Blusen. Die Kollektionen bieten sowohl traditionelle Produkte der Plauener Spitze, als auch viele moderne Elemente.

Kontakt:
Rechtsanwalt Thomas Beck
Beck Rechtsanwälte – Wirtschaftskanzlei
Königsbrücker Straße 31-33
01099 Dresden
Telefon: 0351-26441100
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!